LFCET Hostel in Patna – ein Projekt, das Zukunft hat

IMG_8772

Nächste Station war Patna und der Besuch des Hotels von LFCET, das im Laufe des Jahres  2018 aufgebaut wurde. Es steht allen Schülerinnen und Schülern für Ten plus Two zur Verfügung, die aus Leprakolonien oder den Armenvierteln von Bihar kommen. Ten plus Two sind die zwei letzten Jahre in indischen Schulsystem, um die Collegereife zu erreichen, und entsprechen dem 11. und 12. Schuljahr bis zu unserer Maturareife.

Reema Kumar bringt sich rührend als gute Seele im Hostel ein und sorgt dort für die Kinder, als wären es ihre eigenen: Geburtstage werden gefeiert, Sorgen und Nöte miteinander gelöst, miteinander gekocht und gegessen, gemeinsame sportliche Aktivitäten am Wochenende getätigt.

Die Schüler im Alter von 16 bis 18 Jahren machen gute Fortschritte in den Unterrichtsfächern, und wir konnten einige der Lehrer treffen, die mit Leib und Seele und hohem Engagement überzeugten. Die Lehrer arbeiten mit den Schülern in Kleingruppen, sodass sie gut auf die Bedürfnisse und den Wissensstandard der Kinder eingehen können, und ihr Feed-back war sehr positiv.

Das Hostel liegt in einer ruhigen Seitenstraße, die Räume sind gut durchlüftet und kühl mit guter Arbeitsatmosphäre um einen großen Tisch, den wir auch selbst gleich für unser Meeting nutzten.

Es gibt einen Betreuer, der 24 Stunden anwesend ist und die Jugendlichen versorgt, eine Köchin, die die Mahlzeiten bereitet, und Reema sowie Neeraj Kumar, die täglich vorbeischauen und die Lerneinheiten überwachen und unterstützen.

Der Großteil der Schüler war gerade bei den Abschlussprüfungen in ihren District. Reema war telefonisch immer mit ihnen verbunden – ihre Fürsorge und ihr großes Herz für diese Kinder ist beeindruckend!

Ziel von LFCET ist es, im nun kommenden Jahr die Anzahl der Schüler und Schülerinnen nach dem ersten Probejahr zu erhöhen. Idealerweise sollten es 20 bis maximal 25 werden.

Claudia Vilanek

Website by Itellico