Spannende Begegnungen in Indien

ein herzliches Willkommen von den Menschen von Little Flower

Zwischen 14. und 22. Dezember 2017 verbrachten Waltraud Martius und Claudia Vilanek eine Woche in Sachen Little Flower in Indien. Wir starteten in Delhi mit einem Besuch in der Österreichischen Botschaft, wo wir unsere Arbeit und unsere Anliegen einem sehr interessierten Botschaftsrat, Mag. Christoph Meyenburg, vortragen durften. Es war ein Stück Heimkommen und ein sehr offener Austausch, den wir zu schätzen wissen!

Ein Abendessen mit Mathew und Jackie Bonney/MESH, gewissermaßen bei alten Freunden und Weggefährten, die Little Flower als Import-Exportunternehmen zur Seite stehen, ließ uns Erfahrungen und viele Themen des Fairtrade Handels diskutieren.

Meetings mit Vertretern von Little Flower fanden dann auf vielen Ebenen statt: mit den Männern, mit der Frauengruppe, mit einem Teil unserer Studenten und Studentinnen, wir diskutierten und aktualisierten die Prinzipien des neu gegründeten Little Flower Children Educational Trust, der sich in Zukunft vor allem um die Stipendienvergabe kümmern wird, den wir aber neben der Prüfung aller Dokumente für die Stipendien und aller familiärer Hintergründe auch um die Aufgabe der Berufsberatung und des Coachings für unsere Jugendlichen erweitern wollen. Dazu wollen wir vor allem auch diejenigen aus Little Flower zur Mitarbeit gewinnen, die es bereits geschafft haben, sich außerhalb Raxaul in unterschiedlichen beruflichen Bereichen zu etablieren – sei es in der Krankenpflege, im Hotelmanagement, im Lehrberuf, in der IT- Branche… Uns wird es wichtig sein, die Kinder in Zukunft punktgenau und umfassend auf ihre nächsten beruflichen Schritte vorzubereiten. Intensiv haben wir diesen Bereich diskutiert und eine Strategie dazu entwickelt. 

Und wir haben miteinander gefeiert und SEHR viel Freude teilen dürfen – für das, was uns dieses Jahr gelungen ist, für alles, was das Neue Jahr bringen wird – die Freude der Kinder zu erleben, denen wir ihr Studium ermöglichen, die intensiven Diskussionen mit den Frauen, die initiativ und aktiv sind, die Sorgen und Nöte zu hören, die Zuversicht säen und das Gemeinsame stärken – das waren wohl die Eckdaten unserer Reise, von der wir mit großer Dankbarkeit im Herzen nach Hause kamen!

Website by Itellico