Geschichten unserer StudentInnen – erstmal die Burschen

Schon sehr berührend, welche Geschichten mich nun Woche für Woche erreichen: erleichterte Dankesbriefe von Eltern und Smilies, Fotos und Geschichten von den Jugendlichen, die mir stolz auf allen Kanälen zuwinken – von Facebook bis Whats App, da sind sie zu Hause!:-)

Von den 21 Stipendien , die wir heuer vergaben, gingen 11 an junge Frauen, 10 an junge Männer.

Gerne möchte ich Sie teilhaben lassen … wenigstens auszugsweise, und Ihnen heute die jungen Männer vorstellen, die ich seit ihrer frühesten Kindheit kenne und in Little Flower  heranwachsen sah:

  • Chandra Prakash, der in Mangalore am Sarosh Institute Hotel Management studiert,
  • Mukesh Kumar, der in Bangalore studiert: er macht seinen MBA am Presidency College,
  • und Alvin Abraham Kalloor, der in der Garden University in Bangalore seinen Bachelor of Business Administration macht.

Chandra Prakash und Mukesh haben beide Eltern, die von Lepra gezeichnet sind.

Chandras Vater, Rambarai hat sich immer stark gemacht für die Anliegen von Leprakranken und als solches arbeitet er auch in der Organisation Sasakawa, seine Mutter arbeitet im Krankenhaus und ist Pflegerin im Frauentrakt.

Mukeshs Mutter ist mir seit mehr als 30 Jahren eine liebevolle Begleiterin, wann immer ich nach Little Flower komme. Sie ist Spinnerin in der Weberei und ein sonniges Wesen, das mich durch ihre Fröhlichkeit immer beeindruckt hat – ihre Tochter hat eine Ausbildung zur Lehrerin gemacht und unterrichtet in Little Flower an der Schule, ihr Sohn Mukesh hat vor dem Masterstudium in vielen Bereichen in Little Flower unterstützt: er war als Lehrer tätig und hat die Schüler begeistert, er hat in der Weberei ausgeholfen und hier haben wir eine Zeitlang auch eng zusammengearbeitet. Im Stillen hat er aber immer sein Studium vorbereitet, bis er es eines Tages geschafft hat: in den Süden von Indien, nach Bangalore, in die Stadt der großen Hoffnungen! Sein Vater, Koch in der Schülerküche tut alles, um ihn darin zu unterstützen!

Alvin ist bei katholischen Eltern aufgewachsen: Abraham, sein Vater,  ist der Leiter des Krankenhauses in Little Flower seit über 30 Jahren, und seine Frau Pratima, die eigentlich Lehrerin ist, kam nach Sunderpore, um hier jahrzehntelang die Buchhaltung zu machen, das Master Mind gewissermaßen von Little Flower. Seit einigen Jahren arbeitet sie wieder als Lehrerin. Alvin ist seinem Bruder nach Bangalore gefolgt. Dieser wird im Frühling 2018 mit seinem Informatikstudium fertig und hat auch schon eine Anstellung in der Tasche. Er fiel früh durch seine ganz besonderen Talente auf, unter anderem auch einem Unternehmen bei einem Besuch der Studenten! Alvin ist der jüngere, der nun die Garden University besucht, zwei Studien zu finanzieren, wäre nie und nimmer möglich durch die bescheidenen Gehälter der Eltern! So sind wir eingesprungen!

Aber lesen Sie selbst von den drei Burschen! – und bei nächster Gelegenheit kommen die Mädchen!

 

 

Website by Itellico