Reiseberichte

WoundEX auf Erfolgskurs als REXWound

DSC03342

Ein weiteres Thema meiner Reise im Februar gehörte der Entwicklung, die WoundEX in Indien nimmt. Karl Koman, der Entwickler des Wundpflasters, reiste mit mir und so führte unsere Reise zusammen mit Kabita auch nach Mumbai, um dort Rahul Pharma, einen Pharmakonzern zu besuchen, die erste Marketing Aktivitäten in das Produkt investiert haben.

Ein Spaziergang durchs Dorf

IMG_3971

Meine Tage in Little Flower sind geprägt von vielen Gesprächen und Meetings, um die Gedanken, Nöte und Überlegungen der Dorfbewohner zu verstehen. In Rina, ihrem Bruder Ajay und Suresh, wie auch Manjur finde ich interessierte Begleiter.

Baustellen in Little Flower

IMG_4116

Im Februar war es wieder soweit, und ich brach zu einer Projektreise nach Little Flower auf. Neben dem herzlichen Empfang, der jedesmal überwältigend ist, waren es vor allem die beiden Baustellen, die von sehr viel Arbeit zeugten und mich tief beeindruckten: 

Ein Film, der berührt…

Simone Schöndorfer, die 2014 und 2015 einige Monate in Little Flower verbrachte, schreibt gerade an ihrer Doktorarbeit Health Communication for Development, a research project in a Leprosy colony, Information and Prevention of Leprosy through folk media, in der sie ihr Forschungsprojekt und ihre Arbeit in Little Flower beschreibt. Anbei ihr sehr berührender Kurzfilm, der einen ersten Eindruck dazu liefert! Liebe Simi, DANKE DIR!

Neue Schule und Ihre Herausforderungen

lf_school

Seit Oktober läuft nun unser Schulbau und Fatima berichtet uns regelmäßig über dieses große Abenteuer! Unser Anspruch und Little Flowers großer Wunsch, den CBSE Standard zu erreichen, ist mit viel Umdenken verbunden, und der durch die Dorfleitung begonnene Bau muß in vielen Bereichen adaptiert werden. Wir wollen diesen Standard erreichen, weil wir uns unseren Spendern und den Menschen im Projekt  …..

Der Schulbau nimmt Fahrt an

Die Arbeit kann beginnen!

In den letzten Wochen ging es nun richtig los!

Unsere Bauleiterin und Architektin Fatima Alvaro aus Madrid, die seit sechs Jahren Indien zu ihrer Heimat erklärt hat und eine Expertin auf dem Gebiet der Bambusarchitektur ist, ist voll in ihrem Element! Das zeigen auch die Fotos, die wir nun über Facebook Littleflower Babaschool bekommen. Darüber hinaus sind Fatima und ich wöchentlich über Skype und Whats app in Kontakt und genießen die schnellen, kurzen Wege der Informationsweitergabe!

Ein Film über die Zeit der StudentInnen in Little Flower

Baupraxis

Ein wunderbarer Film, der den Spirit des Bauens und Lebens in Little Flower zeigt! Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und lasst Sie sich ein auf die Erfahrungen der StudentInnen, auf das gemeinsame Lernen im Dorf, auf den Spaß und die Freude, schaut auch den Film hier an

Lernen in der Gruppe

DSC_0940

Diese Bilder berühren mich besonders: wenn die StudentInnen ihr Wissen an die jungen Arbeiter von Little Flower weitergeben, wenn man erleben kann, wie stolz die Männer sind, auf das, was sie in den letzten Jahren erlernt haben!

Dominik Abbrederis erzählt – Bauleitung des zweiten Bauprojekts von BASEhabitat

DSC_0925

Mein Name ist Dominik Abbrederis. Ursprünglich komme ich aus Rankweil/Vorarlberg. Nach meiner Lehre als Einzelhandelskaufmann verspürte ich das große Verlangen, auf Reisen zu gehen und mir die Welt anzuschauen. Nach einigen Jahren als Ski- und Surf- Lehrer hatte ich einige soziale Berufe ausprobiert: Ein soziales Jahr im Kindergarten, eine Ausbildung zum Outdoorguide, Europäischer Freiwilligen Dienst in Portugal und viele Reisen in der ganzen Welt.

Ein Wundpflaster könnte ein kleines Wunder bewirken

ARISTAN - SUNDERPUR - INDIEN ___©_KURT HOERBST 2015

Die Geschichte von WoundEX in Little Flower beginnt im Jahr 2013, als der Salzburger Karl Koman erstmals für zwei Monate zu einer Recherche nach Indien fuhr. Im Herbst 2014 mündete dies in eine groß angelegte Anwenderstudie über die Wirkung des Wundpflasters bei Leprawunden.

Zweites Lehmbauprojekt von BASEhabitat

DSC_0940

Zu unserer großen Freude geht die Arbeit und das Engagement der Kunstuniversität Linz/Architektur nach der Fertigstellung von PHOOLNA in Little Flower weiter. Erste Recherchearbeiten dazu fanden im Herbst 2015 dazu statt, dann begann eine intensive Planungsphase der StudentInnen wieder zu Hause in Österreich. 

Ina Viehbahn, BIOGENA in Little Flower

ina4 - Kopie

Seit etwa 3 Jahren schon unterstützt die Biogena Naturprodukte GmbH & Co KG aus Österreich das Lepradorf Little Flower in Indien. Jedes Jahr in der Adventszeit können in den Biogena Shops die wunderschönen bunten, handgefertigten Seidenschals gegen eine Spende von 25€ erworben werden. Der Erlös kommt zu 100% Little Flower zugute.

Website by Itellico