in Indien

Zwei Stimmen für viele

Ritu Kumari, eine der Studentinnen, die wir aus Little FLower unterstützen, und die im Süden Indiens in Karnataka ihre Ausbildung begonnen hat, erzählt über sich und ihre Familie,

Lav Kumar ist einer der Studenten, die wir unterstützen und der im Süden Indiens ein College für Hotelmanagement besucht. Er hat auch als Sänger und großer Performer auf der Bühne beeindruckt!

 

 

Sandeep, Coach und Mentor für unsere StudentInnen

Dieses Video zeigt Sandeep Kumar Singh. Er wird zusammen mit einem Team von jungen Erwachsenen, die alle ihre Eltern in Little FLower haben und ihre Kindheit dort verbrachten, als Coach und Mentor zweimal im Jahr in dreitägigen Workshops in Little Flower die SchülerInnen und Schüler informieren über ihre beruflichen Möglichkeiten und bei der Auswahl der Colleges und Studien behilflich sein.

Das Komitee zur Organisation der Stipendien Vorort

In diesem Video sehen wir Ahad Ansari, einen Lehrer von Little Flower, Sanjay Kumar, einen engagierten Vertreter der umliegenden Kolonien, die auch zu Little Flower gehören, und Pratima Emanuela, die als qualifizierte Lehrerin in Pension und langjährige Buchhalterin in Little Flower das Team um Shiv Samuel ergänzt bei der Auswahl der StudentInnen und Prüfung aller Dokumente.

Stimmen von Little Flower zu LFCET

Mit größter Freude bekomme ich nun täglich ein Video von den Schülerinnen und Schülern aus Little Flower, die durch unsere Stipendien ihre Studien bestreiten können. Ich bin begeistert, wie sie sich mittlerweile auf Englisch ausdrücken, und erfüllt von dem guten Gefühl, dass unsere Arbeit Sinn macht! Allen Spenderinnen und Spendern ein herzliches Danke schön!

Spannende Begegnungen in Indien

ein herzliches Willkommen von den Menschen von Little Flower

Zwischen 14. und 22. Dezember 2017 verbrachten Waltraud Martius und Claudia Vilanek eine Woche in Sachen Little Flower in Indien. Wir starteten in Delhi mit einem Besuch in der Österreichischen Botschaft, wo wir unsere Arbeit und unsere Anliegen einem sehr interessierten Botschaftsrat, Mag. Christoph Meyenburg, vortragen durften. Es war ein Stück Heimkommen und ein sehr offener Austausch, den wir zu schätzen wissen!

Die Weberei in Little Flower geht neue Wege

schal_away)

Die Weberei in Little Flower hat einen neuen Weg eingeschlagen: um den Markt in Indien mit ihren Produkten zu erobern, haben sie die Weberei auf Baumwollproduktion umgestellt. Diese Produkte sind billiger, und in diesem Sinne hoffen die Menschen in Little Flower, sich einen Namen am indischen Markt aufzubauen.

WoundEX auf Erfolgskurs als REXWound

DSC03342

Ein weiteres Thema meiner Reise im Februar gehörte der Entwicklung, die WoundEX in Indien nimmt. Karl Koman, der Entwickler des Wundpflasters, reiste mit mir und so führte unsere Reise zusammen mit Kabita auch nach Mumbai, um dort Rahul Pharma, einen Pharmakonzern zu besuchen, die erste Marketing Aktivitäten in das Produkt investiert haben.

Ein Spaziergang durchs Dorf

IMG_3971

Meine Tage in Little Flower sind geprägt von vielen Gesprächen und Meetings, um die Gedanken, Nöte und Überlegungen der Dorfbewohner zu verstehen. In Rina, ihrem Bruder Ajay und Suresh, wie auch Manjur finde ich interessierte Begleiter.

Baustellen in Little Flower

IMG_4116

Im Februar war es wieder soweit, und ich brach zu einer Projektreise nach Little Flower auf. Neben dem herzlichen Empfang, der jedesmal überwältigend ist, waren es vor allem die beiden Baustellen, die von sehr viel Arbeit zeugten und mich tief beeindruckten: 

Ein Film, der berührt…

Simone Schöndorfer, die 2014 und 2015 einige Monate in Little Flower verbrachte, schreibt gerade an ihrer Doktorarbeit Health Communication for Development, a research project in a Leprosy colony, Information and Prevention of Leprosy through folk media, in der sie ihr Forschungsprojekt und ihre Arbeit in Little Flower beschreibt. Anbei ihr sehr berührender Kurzfilm, der einen ersten Eindruck dazu liefert! Liebe Simi, DANKE DIR!

Neue Schule und Ihre Herausforderungen

lf_school

Seit Oktober läuft nun unser Schulbau und Fatima berichtet uns regelmäßig über dieses große Abenteuer! Unser Anspruch und Little Flowers großer Wunsch, den CBSE Standard zu erreichen, ist mit viel Umdenken verbunden, und der durch die Dorfleitung begonnene Bau muß in vielen Bereichen adaptiert werden. Wir wollen diesen Standard erreichen, weil wir uns unseren Spendern und den Menschen im Projekt  …..

Der Schulbau nimmt Fahrt an

Die Arbeit kann beginnen!

In den letzten Wochen ging es nun richtig los!

Unsere Bauleiterin und Architektin Fatima Alvaro aus Madrid, die seit sechs Jahren Indien zu ihrer Heimat erklärt hat und eine Expertin auf dem Gebiet der Bambusarchitektur ist, ist voll in ihrem Element! Das zeigen auch die Fotos, die wir nun über Facebook Littleflower Babaschool bekommen. Darüber hinaus sind Fatima und ich wöchentlich über Skype und Whats app in Kontakt und genießen die schnellen, kurzen Wege der Informationsweitergabe!

Website by Itellico