Die Idylle täuscht, bei genaueren hinsehen sieht man mehr. Alltag im Dorf mit vielen Entbehrungen und Hoffnung durch die Hilfe von Little Flower Österreich.

Lepra - eine Krankheit der Armut- Versorgung im Hospital Little Flower

Das Spinnen der Kokons für die Seide ist auch für Frauen eine Möglichkeit Geld zu verdienen und die Großfamilie zu unterstützen.

Die Kinder von Little Flower lernen mit Eifer um mit Bildung einen besseren Lebensstandard zu erreichen.

Mit der Weberei und Little Flower Austria entstand erstmalig die Change für das ganze Dorf selbst erarbeitetes Einkommen zu generieren.

Planung der Dorferweiterung mit Österreichischer Hilfe - Base Habitat mit den Studenten aus Linz

Multikulturelle Erfahrungen im arbeiten miteinander erweitern den Horizont aller Beteiligten.

Schals aus Little Flower. Spenden, helfen und gut aussehen. Mit 25 Euro bist du dabei.

 

Der Schulbau nimmt Fahrt an

Die Arbeit kann beginnen!

In den letzten Wochen ging es nun richtig los!

Unsere Bauleiterin und Architektin Fatima Alvaro aus Madrid, die seit sechs Jahren Indien zu ihrer Heimat erklärt hat und eine Expertin auf dem Gebiet der Bambusarchitektur ist, ist voll in ihrem Element! Das zeigen auch die Fotos, die wir nun über Facebook Littleflower Babaschool bekommen. Darüber hinaus sind Fatima und ich wöchentlich über Skype und Whats app in Kontakt und genießen die schnellen, kurzen Wege der Informationsweitergabe!

Benefizveranstaltung der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Ollinger

foto-1

KLOSTERNEUBURG –  Am 21. Oktober fand ein Benefizabend der Anwaltskanzlei Dr. Ollinger zugunsten des Vereins zur Förderung des Lepradorfes „Little Flower“ in Indien statt. Absolutes Highlight war sicherlich der Vortrag „die Macht der Stimme“ von der Expertin für Stimm- und Sprechtechnik Ingrid Amon. Im vollen Festsaal der Raiffeisenbank Klosterneuburg zog die „Little Flower“-Botschafterin Ingrid Amon mit ihrem packenden Vortrag die rund 100 Besucher in ihren Bann.

Auch das Projekt „Little Flower“, welches von Waltraud Martius, Franchise-Expertin und langjährig mit „Little Flower“ verbunden, vorgestellt wurde, stieß auf reges Interesse. Von den begehrten, bunten Seidenschals, die im Lepradorf per Hand  hergestellt werden, wurden mehr als 100 Stück erstanden. So gut wie jeder der zahlreichen Gäste war beim anschließenden Empfang mit einem Schal ausgestattet.

Barock meets Little Flower – ein Benefizkonzert im vorarlberg.museum in Bregenz

willkommen zu unserem Konzert

Ein großartiger Erfolg, engagierte Helferlein, großartige Musiker, eine Topmoderatorin mit Vorarlberger Schmäh, die für Little Flower zu begeistern verstand, ein Publikum, das sich berühren ließ … von der Musik und von der Botschaft von Little Flower!

DANKE, DANKE, DANKE!

Sie gaben den TON an … Barockmusik der Meisterklasse

Christina Ladurner, Robert Wolf, Renate Turon, Johannes Hämmerle, Hermann Eisterer

Sie haben für uns gespielt und trafen auf ein berührtes Publikum, das verstand zu genießen…Robert Wolf, Renate Turon, Christian Ladurner, Hermann Eisterer und Johannes Hämmerle … es war ein Ohrenschmaus! Vielen Dank euch allen!

Unsere Sponsoren – der DANK gebührt Ihnen!

4E4A7600

Sie haben es uns ermöglicht: einen großartigen Abend mit viel Austausch und einem Ohrenschmaus, mit viel Dankbarkeit und Interesse, mit Berührtheit für Little Flower, ein Abend, der Gelegenheiten schuf und Inspiration durch Musik und unsere Botschaft! VIELEN DANK!

Biogena hilft… den Leprakranken bei der Wundheilung

GF Biogena Roman Huber, Claudia Vilanek, Rita Schmiedbauer, Biogena hilft

Übergabe der Biogena Kapseln Reconzym, ein Micronährstoff, der sich schon im Herbst 2015 als Unterstützung für die Wundheilung der LeparpatientInnen sehr bewährt hat. Nun dürfen wir die PatientInnen ein weiteres Mal mit diesen Nährstoffen versorgen – unser DANK gilt einmal mehr Biogena – im Bild mit GF von Biogena, Roman Huber und Rita Schmiedbauer/Biogena hilft! – HERZlichen Dank für so eine lebendige, gute Zusammenarbeit … für ein fantastisches Leben für alle (der neue Slogan von Biogena – we may be part of it!)

 

Ein Film über die Zeit der StudentInnen in Little Flower

Baupraxis

Ein wunderbarer Film, der den Spirit des Bauens und Lebens in Little Flower zeigt! Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und lasst Sie sich ein auf die Erfahrungen der StudentInnen, auf das gemeinsame Lernen im Dorf, auf den Spaß und die Freude, schaut auch den Film hier an

Lernen in der Gruppe

DSC_0940

Diese Bilder berühren mich besonders: wenn die StudentInnen ihr Wissen an die jungen Arbeiter von Little Flower weitergeben, wenn man erleben kann, wie stolz die Männer sind, auf das, was sie in den letzten Jahren erlernt haben!

Die berühmte Stiege

Dominik erzählt uns voll Stolz vom Bau der Stiege: „Sie ist die mit Abstand schönste Stiege in ganz Sunderpur. Wenn nicht sogar in ganz Bihar!“ Bitte schön – here it is:

 

Dominik Abbrederis erzählt – Bauleitung des zweiten Bauprojekts von BASEhabitat

DSC_0925

Mein Name ist Dominik Abbrederis. Ursprünglich komme ich aus Rankweil/Vorarlberg. Nach meiner Lehre als Einzelhandelskaufmann verspürte ich das große Verlangen, auf Reisen zu gehen und mir die Welt anzuschauen. Nach einigen Jahren als Ski- und Surf- Lehrer hatte ich einige soziale Berufe ausprobiert: Ein soziales Jahr im Kindergarten, eine Ausbildung zum Outdoorguide, Europäischer Freiwilligen Dienst in Portugal und viele Reisen in der ganzen Welt.

Benefizkonzert für Little Flower in Bregenz

Esemble_groß

Genießen Sie ein Benefizkonzert zugunsten des neuen Schulbaus für 400 SchülerInnen im Lepradorf Little Flower in Indien am 30. Juli 2016 um 19:30. Musiker der Wiener Symphoniker bieten uns einen Abend mit Werken aus der Barockzeit: J.S Bach,G.Ph Telemann und vielen mehr.

Ein Wundpflaster könnte ein kleines Wunder bewirken

ARISTAN - SUNDERPUR - INDIEN ___©_KURT HOERBST 2015

Die Geschichte von WoundEX in Little Flower beginnt im Jahr 2013, als der Salzburger Karl Koman erstmals für zwei Monate zu einer Recherche nach Indien fuhr. Im Herbst 2014 mündete dies in eine groß angelegte Anwenderstudie über die Wirkung des Wundpflasters bei Leprawunden.

Website by Itellico